Hermann Brunndeckel lebte mir seiner Mutter in einer Kleinstadt, ist aber vor Beginn des Filmes ausgezogen und lebt nun alleine in einem 1-Zimmer Apartment in einer Grossstadt. Für seine Selbstfindung und um seiner extreme Schüchternheit zu überwinden, ist er der Heilsarmee beigetreten. Dort findet er aber nur sexuelle Fantasien- und was für ihn noch schlimmer ist, ausgerechnet immer dann, wenn eine Predigt gehalten wird. Dafür muss er sich bestrafen. 


Eines Tages verliebt er sich aber in seine schrille, lebensfrohe Nachbarin Katharina Brause. 


Hermann Brunndeckel  Andreas Jung (Sportelli)  

Katharina Brause Andrea Rosenberg 

Leutnantin Miriam Margrét Rún 

Kapitän Manfred  Eckhard Preuß 

Leutnant Heinz Jan Köster 

Rainer  Thomas Burnhauser 

Boris  Boris Lisowski


Kamera Clemens Messow  

Szenebild Myriande Heller 

Montage  Katja Dringenberg. 

Produktionsleitung  Cornelia Rolfes 

Musik Rainer Fabich


16mm Farbe, Dolby Stereo, 40 Minuten  

Eine Hochschule für Fernsehen und Film-Produktion in einer Co-Produktion mit Margrét Rúnfilm-Produktion GbR, München. 1989